SCRIMPPCORP UG & Co. KG

         Services are our Visions

SCRIMPPCORP®


Physik

 


                                                                                                                                                                       ™

 c r i m p p C o r p


     

    Die übereinander gelegten Zugmodelle rund um die Erde kann die Erdrotation so beeinflussen, dass die Rotation der Erde sich durch die Geschwindigkeit des Modells variabel variieren lässt, um beispielsweise Kometeneinschläge oder auch andere Katastrophen zu verhindern. Die unterste Ebene müsste mindestens 1,5 Kilometer breit sein rund um die Erde, um die Geschwindigkeitsbreite zu erhöhen. Beide Fahrtrichtungen wären auch eine gute Lösung (Entgegen der Erdrotation oder in Richtung der Erdrotation). Ich würde das Modell oder den Versuch mit der Durchbrechung der Lichtgeschwindigkeit mit überlagerten Systemen nicht mehr durchführen, da die Erde mit Ihrer Umlaufbahn in unserem Planetensystem nicht mehr so wäre wie vor dem Versuch und eventuell nicht mehr unter Kontrolle zu bekommen. Genauere Berechnungen für ein variables Zeusnik`sches irdisches Rotationsmodell (wie ich es nenne, da die Überlagerungstheorie von mir ist) durch überlagerte Systeme wären notwendig und erforderlich, um im Notfall die Erde wieder in eine erträgliche oder richtige Umlaufbahn zu bringen, falls dies durch irgendeinen Grund außer Kontrolle gerät. Die maximale Geschwindigkeit der aufsummierten variablen überlagerten Systeme sollte vorher ermittelt werden. So ließen sich beispielsweise auch Meeresströmungen verändern und noch einiges mehr. (Freier Journalist Thomas Zeusnik; 06/2016)




    © 2018 SCRIMPPCORP